Gymnastikumturnum 190.1 mg

In einer Turnhalle in der Schweiz, genauer in Reiden LU, ist ein potenziell auf Menschen übertragbares Virus ausgebrochen. Das Virus, welches unkontrollierbares Hüpfen, wildes Tanzen oder heftiges Rennen hervorruft ist hochansteckend und in keiner Weise gefährlich. Bei Untersuchungen ist bei den betroffenen Personen ein besonders krankmachendes, hochpathogenes Bewegungs-Virus nachgewiesen worden, teilte das Ärztekomitee mit, welches sich für die lokalen Untersuchungen im Januar 2019 verantwortlich zeichnet. Eine entsprechende Schutz- und Überwachungszone ist eingerichtet.

Des Ärztekomitees zu folge finden die Untersuchungen am Freitag, 25. Januar 20:00 Uhr, sowie am Samstag, 26. Januar um 13:30 Uhr und 20:00 Uhr in der Johanniterhalle statt.

Experten warnen vor Panik!

Nach Angaben des Gesundheitsdepartements deuten die ersten  Erkenntnisse darauf hin, dass das Virus an diesen drei Untersuchungen direkt behandelt werden kann. Dazu wird ein genügend grosser Vorrat an “Gymnastikumturnum 190.1mg” angeschafft. Nach wissenschaftlichen Erkenntnisse, können sich aber Menschen bei intensivem Kontakt mit infizierten Menschen mit dem Bewegungsvirus infizieren.

Ab Samstag, 5. Januar 2019 können Sie online Ihre Buchung für die beiden Abenduntersuche vornehmen. Wie gewohnt läuft das ganze via Onlinereservationstool ab, welches zu gegebenerzeit online geschalten wird. Zusätzlich zu den Untersuchungen können sie ein Abendessen buchen, da die Untersuchungen voraussichtlich den ganzen Abend in Anspruch nehmen werden.