Töggele, Kartenspiele und interessante Gespräche

Der diesjährige Maibummel wurde von unseren Neumitgliedern Lisa Harant, Nadine Burri, Annina Geiser, Fabienne Hodel und Michael Steinmann organisiert. Sie empfingen uns um 16:00 Uhr vor der Johanniterhalle mit einem kleinen Apéro. Nachdem wir uns in drei Gruppen aufgeteilt hatten ging es zu Fuss auf eine Schnitzeljagt. Alle waren in der Hoffnung, dass wir einigermassen trocken am Ziel ankommen werden, wobei die ersten «Wetterschmöcker» unter uns den Hinweg im Regen und den Rückweg im Schnee prognostizierten.

Die Reise führte uns via Sportplatz in die Oberdorfstrasse, dann über die Weihermattstrasse Richtung Dagmersellen. Bei den insgesamt fünf Haltepunkten galt es immer den Standort vom nächsten Posten herauszufinden. Zusätzlich warteten noch Fragen und Aufgaben auf uns, welche uns Erlebtes wieder aus den Erinnerungen holte. In der Nähe der Kneippanlage haben wir dann in einem angenehm warmen Raum unser Ziel erreicht. Die Geschwindigkeit war nicht bei jeder Gruppe oberste Priorität. Dies ist bestimmt auch auf den zwischenzeitlichen Regenfall zurückzuweisen. Aber bekanntlich ist ja der Weg zum Ziel das Entscheidende. Dort angekommen war, trotz mittlerweile eingesetztem Schneefall (!), alles bereit zum Grillieren. Zusammen mit einem grossen Salatbuffet konnten die hungrigen Mägen gefüllt werden. Natürlich hat auch ein Dessertbuffet nicht gefehlt. Es führte zu einem sehr unterhaltsamen und lustigen Abend mit Musik, Töggele, diversen Kartenspielen und interessanten Gesprächen. Und wie schon zu Beginn vorhergesagt wurde, traten wir den Heimweg tatsächlich im Schnee an.