Der Schnellste Reider und die schnellste Reiderin sind erkoren. Diesen stolzen Titel dürfen 2019 Fabienne Affentranger und Robin Kirchmeyer tragen.

Am Sonntagmorgen nahmen rund 100 Läuferinnen und Läufer in sechs verschiedenen Kategorien am «schnellsten Reider» teil. Den Start eröffneten die Kleinsten «Pfödis» um 10.00 Uhr. Die 60 Meter liefen strahlende Kinder bei bewölktem Wetter auf der Tartanbahn in Mami’s und Papi’s Arme. Dank kräftiger Unterstützung der Zuschauer erreichten die Jüngsten das Ziel erfolgreich. Die älteren Teilnehmer/innen liefen über 80 Meter um die Wette. Es standen sämtliche Athleten extrem motiviert und mit starken Leistungen bei diesen top Wetterverhältnissen im Einsatz.

Nach den Vorläufen starteten alle Kategorien in den Finallauf. Die jeweils Besten fünf pro Kategorie durften nochmals starten um sich einen Podestplatz zu sichern. Am Schluss galt es für die Kategorie eins und zwei nochmal ernst. Sie durften um den Schnellsten Reider-Titel spurten. Fabienne Affentranger mit einer Zeit von 11.20 und Robin Kirchmeyer mit einer Zeit von 10.10 setzten sich wie schon im letzten Jahr als Tagesbeste erfolgreich gegen ihre Mitkonkurrenten durch.
Bei der Rangverkündigung wurden neben den beiden «Schnellsten Reidern» die drei Zeitschnellsten pro Kategorie ausgezeichnet. Wer zum fünften Mal mit dabei war, durfte am Schluss einen Pokal als Mitmachgeschenk entgegennehmen.

Der STV Reiden gratuliert allen Athletinnen und Athleten für ihre ausgezeichneten Leistungen und dankt dem Hauptsponsor.