Die Gerätesaison ist wieder eröffnet! Die Turner und Turnerinnen der Kategorie 2-4 können wieder in die Wettkampfhalle einmarschieren und nach einer langen Pause ihre Übungen präsentieren.

Am Sonntag, dem 6. Juni, fand in Kerns die Jugendmeisterschaft für die jungen Turner des STV Reidens statt. Um 11:20 startete Manuel Lehmann mit seinem Wettkampf im K2 am Sprung. Trotz Nervosität zeigte er sein Bestes und schnupperte zum ersten Mal Wettkampfluft. Schlussendlich platzierte er sich auf dem guten 42. Platz.

Im K3 begann der Wettkampf für Leandro Russo mit den Ringen. Mit einer 8.60 liess er den Wettkampf starten. Er konnte mit total 41.00 Punkten in der Kategorie 3, den 35. Platz von insgesamt 43 Turner besetzen.

Der letzte Turner des STV Reidens, Nico Zanin, betrat sein Startgerät Barren um 16:00. Auch er absolvierte an allen Geräten einen ausgezeichneten Wettkampf. Dank einer sehr guten Reck-Übung konnte er mit 42.05 Punkten den Wettkampf mit dem 18. Platz beenden.

 

Am darauffolgenden Samstag turnten die Mädchen in Luzern ihren ersten Saisonwettkampf. Eine überragende Leistung zeigte Anina Scheidegger an ihrem ersten Wettkampf. Mit einem Total von 36.85 Punkten sicherte sie sich den 8. Platz.  Joana Wüest platzierte sich dicht hinter den Auszeichnungen auf dem 75. Platz. Mit einer eleganten Sprungübung, belegte Leonie Jordi den 85. Platz. Auch Mila Aecherli und Elin Wechsler konnten sich im Wettkampf durchsetzen und erreichten den 110. und 114. Platz von ca. 170 Turnerinnen.

Um 16:45 durfte endlich auch die Kategorie 3 am Sprung mit dem Wettkampf beginnen. Als beste Reidnerin besetzte Maya Anderhalden den 56. Platz. Von 128 Turnerinnen durfte sich Lia Arnold auf dem 60. Rang platzieren. Auch Lisa Hauri präsentierte einen soliden Wettkampf und belegte den 64. Platz. Lena Arnold und Amélie Hubacher sicherten sich Platz 83 und 95. Auch sie können auf einen gelungenen Wettkampf zurückschauen.

Währenddessen starteten Lorena Schmid und Lena Skorupska an den Ringen. Auch ihre Nervosität konnte schnell gebändigt werden und sie konnten mit voller Konzentration in die Jugendmeisterschaft starten. Mit 30.95 Punkten und einem ausgezeichneten 9.25 am Boden belegte Lorena Schmid den 104. Rang. Auch Lena Skorupska wurde mit insgesamt 30.00 Punkten mit dem 109. Platz belohnt.

Die Rangverkündigungen konnten nicht wie gewohnt vor Ort stattfinden. Stattdessen wurden alle Teilnehmer/innen mit einem kleinen Mitmachpreis belohnt. Die Rangliste wurde dann später bekannt gegeben.

Wir schauen auf zwei gelungene Wettkampf Wochenenden zurück und sind stolz auf jeden Einzelnen und ihren Einsatz!

Text Simona Russo