Am 22. Juni fand in der Johanniterhalle in Reiden ein interner Wettkampf statt. Alle Turner und Turnerinnen des K2-K4, inkl. Spielturnen durften ein Dress anziehen und vor richtigen Wertungsrichtern an den verschiedenen Geräten das Gelernte präsentieren.

Bevor der Wettkampf startete, konnten zwölf Turner/innen des Spielturnes in die Halle einlaufen und eine Bodenübung zeigen. Diese wurde mit einem grossen Applaus von den erfahrenen Teilnehmer/innen belohnt.

Nach einem kurzen Einturnen starteten nun 4 Gruppen mit ihren Startgeräten. Am Reck begannen die neu dazugekommenen K2 Turner/innen. Mit dem Sprung durften die älteren K2er anfangen. Sieben Teilnehmer aus dem K3 starteten mit dem Boden und das K4 hatte das Startgerät Ring.

 Im ersten Durchgang wurde ein 9.60 von Silas Vogel, K2, am Sprung erzielt. So konnte der Wettkampf gut starten und auch Anina Scheidegger aus dem K2 erreichte am Sprung ein sehr gutes 9.50.

So wurden die Geräte wieder gewechselt und weiter den ausgebildeten Wertungsrichtern die Übungen präsentiert. Auch im K3 zeigte Amélie Hubacher eine hohe Leistung am Sprung mit einer 9.20. Lorena Schmid wurde mit einer ausgezeichneten Bodenübung ebenfalls mit einer 9.20 belohnt. 

Als alle vier Geräte geturnt waren, bereiteten sich die neun Jungs für ihr letztes Gerät, den Barren, vor. Auch die drei neuen Turner, Silvan Aecherli, Moreno Russo und Laurin Scheidegger, konnten eine gute Übung abrufen und erhielten eine 8.75, 8.45 und 7.85.

Nach einem kurzen Aufräumen versammelten sich alle Turner/innen, Leiter und Wertungsrichter, um eine kleine Rangverkündung zu feiern. Jede/r einzelne wurde mit einem Getränk und einer süssen Stärkung ausgezeichnet. Die Podestplätze durften ausserdem eine Willisauer Ringli Medaille entgegennehmen.

Im K2 erturnte sich Anina Scheidegger den 1. Platz. Sie bekam ausserdem ihre bereits verdiente Medaille vom letzten Wettkampf in Luzern, um den Hals gehängt. Dicht hinter ihr durfte Joana Wüest auf das 2. Treppchen steigen. Ebenfalls eine Willisauer Ringli Medaille entgegennehmen durfte Leonie Jordi. Auf dem 4. Rang platzierte sich Mila Aecherli. Mit 31.85 Punkten besetze Elin Wechsler den 5. Platz. Anna Schär und Aurelia Niggli turnten sich auf den 6. und 7. Rang. Mit einer schönen Reckübung konnte Malin Töngi den 8. Platz erreichen. 30.50 als Gesamtpunktzahl erreichte Amélie Waltisberg und bestimmte den 9. Platz für sich. Den 10. und 11. Platz besetzen Jaroslava Lanner und Amélie Scheidegger.

Die sechs Turner aus dem K2 lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, welches von Mario Hafner mit insgesamt 44.55 Punkten gewonnen wurde. Silas Vogel konnte mit seiner ausgezeichneten Sprungübung den 2. Rang besetzen, während Manuel Lehmann den 3. belegte. Dicht hinter ihm konnte sich Silvan Aecherli und Laurin Scheidegger beide auf dem 4. Rang turnen. Auch Moreno Russo zeigte einen guten Wettkampf und belegte den 6. Platz.

Mit einem klaren Vorsprung wurde Maya Anderhalden Erste und nahm die goldene Medaille entgegen. Lisa Marie Arnold konnte mit 34.80 ebenfalls einen soliden Wettkampf zeigen und bestieg das 2. Treppchen. Dahinter platzierte sich Amélie Hubacher und auch sie wurde mit einer Medaille belohnt. Lena Arnold konnte mit einer guten Reck- und Sprungübung den 4.Platz belegen. Leider verletze sich Lisa Hauri und konnte deshalb nur 2 Übung präsentieren. Dennoch erturnte sie sich den 5. Rang.

Im K3 traten 2 Turner an. Beide zeigten hervorragende Übungen. Nevio Caputo konnte sich durchsetzen und belegte noch vor Leandro Russo den 1. Platz.

Kurz vor Lorena Schmid konnte Zoé Geissmann im K3 ihr Können unter Beweis stellen, indem sie die goldene Medaille nach Hause nahm. Hinter Lorena Schmid durfte Lena Skorupsa mit 32.40 Punkten den 3.Rang besteigen.

Der Abschluss der Verleihung machte Nico Zanin, der mit 42.30 als einziger Turner im K4 antrat.

Wir gratulieren allen 28 Teilnehmer/innen und dem Spielturnen für ihre Leistung trotz der Nervosität. Dies war der letzte Wettkampf, welcher vor der grossen Sommerpause stattfand, bevor im September wieder das Marzur vor der Tür steht.

Simona Russo