Mit einem strahlenden Lächeln schritten rund 67 Turner/innen des STV Reidens Richtung Johanniterhalle Reiden. Den am 04. Juli fand die traditionelle Vereinsmeisterschaft statt. In den vorherigen Jahren durften Klein und Gross zusammen die verschiedenen Spiele bezwingen, da dies in der heutigen Situation nicht möglich war, machten sie sich in ihren herkömmlichen Kategorien mit ihren Leitern auf den Weg. Natürlich durfte die Verpflegung nicht fehlen. Mit einem Getränk und etwas zum Knabbern für Zwischendurch wurden alle Anwesenden ausgestattet.

Die verschiedenen Spiele waren auf die Highlights von diesem Jahr zurückzugreifen. Mit einer kurzen PowerPoint Präsentation stellten die zuständigen Leiter diese vor.

Auf dem Sportplatz bei der Badi fand der Weitsprung statt. Dieser bezog sich auf den erfolgreichen UBS-Kids Cup, welcher von der Leichtathletik Gruppe besucht wurde. Weiter fand man in der Turnhalle die verschiedenen Geräte auf. Die Geräteturner/innen nahmen an der Jugendmeisterschaft in Kerns und Luzern teil. Ausserdem fand auch ein interner Wettkampf statt. Auch die verschiedenen Jugitage gingen natürlich nicht vergessen. Mit einem Wasserspiel, einer Bildergeschichte oder einem Ringspiel konnte man auch auf diese Höhepunkte zurückschauen.

Mit einem kurzen Dank an die Leiter, welche Weiterbildungskurse besucht haben und einem Gruppenfoto suchte man den Weg zurück zur Turnhalle.

Dort wurden die Jugigläser verteilt. Sie dienen als Belohnung für das regelmässige Besuchen der Trainings. 102 Leiter und Kinder durften ein solches Glas mit nach Hause nehmen.

Am Ende des Tages wurden alle Ergebnisse der einzelnen Disziplinen ausgewertet und die Rangliste auf die Webseite hochgeladen.

In der Kategorie 1 Knaben gewann Cyrill Zimmerli. Bei den Mädchen stellte sich Malin Waltisberg über alle Teilnehmer. Hinter ihr platzierte sich Solene Baltisberger und Milena Töngi.

Laurin Scheidegger(Kategorie 2) bestieg das oberste Treppchen mit einer souveränen Leistung vor Gabriel Gloor und Yoan Studer. Delia Lehmann setzte sich in der Kategorie 2 durch und besetze von 18 Teilnehmerinnen den ersten Platz. Auch Lena Meier und Amélie Scheidegger zeigten eine solide Leistung. Sie wurden zweite und dritte.

Die drei Knaben der 3. Kategorie zeigten ein Kopf an Kopf rennen, welches von Mario Hafner gewonnen wurde. Silvan Aecherli wurde mit dem zweiten und Sirio Caputo mit dem dritten Rang belohnt.

Von den zehn Mädchen erreichte Amélie Hubacher den ersten Platz. Ihre Kolleginnen Anina Scheidegger und Joana Wüest platzierten sich hinter ihr.

Leandro Russo belegte vor Jannick Meier den ersten Rang in der Kategorie 4 Knaben.

Den goldenen Platz konnte Simone Heinzer erreichen. Lara Scheidegger und Elina Keist belegten die Ränge hinter ihr.

Nicola Häfliger und Joel Arnold erreichten gleich viele Punkte und platzierten sich hinter Severin Sommer auf den zweiten Platz.

Währenddessen gewann Selina Vanoli in der Kategorie 5. Aufs Podest schafften es auch noch Zoé Geissmann und Simona Russo.

In der Kategorie 6 nahmen nur 4 Mädchen teil. Maelle Mettan belegte vor Livia Zimmerli und Flurina Sommer den ersten Rang.

Mit einem schönen Vereinsabschluss beginnen die wohlverdienten Sommerferien.

Die gesamte Rangliste ist unter Auswertung Vereinsmeisterschaft 2021 zu finden.

 

Text: Simona Russo