Das alljährliche Marzur mit den Turnvereinen Melchnau, Altbüron, Roggliswil, Zell und Reiden fand am Wochenende vom 25.-26. September wieder statt. Der Plausch-Wettkampf fand in diesem Jahr in Roggliswil statt. Mit verschiedenen Leichtathletik- und Gerätedisziplinen konnten sich Jung und Alt messen und sich unter den Vereinen wieder begegnen.

Am Samstag konnten die älteren Turner/innen ihr Können präsentieren. Von den Junioren bis zu den Senioren machten sich rund 87 Teilnehmer aus allen Vereinen auf den Weg nach Roggliswil, an diesem sonnigen Tag Turn und Spass zu zeigen.

Loris Zanin startete bei den Junioren und gab sein Bestes. Mit 123.30 Punkten belegte er Platz 10.

Bei der Kategorie Frauen zeigte Claudia Affentranger einen ausgezeichneten Wettkampf und belegte den sehr guten 3.Rang.

Tim Wälti und Philipp Steinmann starteten beide in der Kategorie Männer und lieferten gute Leistungen ab. Eine sehr gute Barren- und Schaukelringübung präsentierte Tim Wälti und sicherte sich Platz 11. Mit einem Total von 130.50 Punkten belegte Philipp Steinmann den einwandfreien 36. Platz.

Auch Patrick Wyss zeigte eine souveräne Leistung mit insgesamt 99.10 von maximal 100 Punkten bei den Senioren und sicherte sich den 2. Rang.

Trotz Regenschauern und grauen Wolken machten sich 25 Reidner/innen am Sonntagmorgen mit strahlenden Gesichtern auf den Weg ans Marzur. Mit dem Beginn des Wettkampfs verging auch langsam der Regen und der Tag wurde immer besser. Nach Höchstnoten am Sprung ging es auch schon weiter an den Sprint, bis der Wettkampf geturnt, gesprungen, gerannt und geworfen war.

Bevor sich aber alle aufgeregt auf den Weg zur Rangverkündigung machten, wurden die Stafetten durchgeführt. Mit schnellen Schritten wurde der Stab übergeben und es hat bei den Knaben der Stufe 3 sogar zum Sieg gereicht.

In der Stufe 1 der Mädchen sicherte sich Aurelia Niggli als beste Reidnerin den 18. Platz mit einem sehr guten Total von 37.30 Punkten. Auch Lorentina Niggli wurde ausgezeichnet und belegte Platz 32. Sehr knapp an der Auszeichnung vorbei platzierten sich Malin Töngi (36’) und Melina Lüscher (37’). Auch Malin Waltisberg (44’), Amelie Waltisberg (45’), Delia Lehmann (56’) und Marie Baumann (59’) zeigten hervorragende Leistungen.

Bei den Knaben wurde Moreno Russo als bester Reidner der Stufe 1 ausgezeichnet und platzierte sich auf Rang 12. Mit 33.50 Punkten rangierte sich Reano Wey auf dem sehr guten Platz 34. Peter und Paul Zimmerli belegten jeweils den guten 41. und 39 Platz.

Lia Arnold besetze als beste Reidnerin den 19. Rang, dicht hinter ihr auf Platz 20 rangierte sich Maya Anderhalden. Mit 32.80 und 32.50 Punkten belegten Anna Schär und Lara Scheideger den 32. Und 33. Rang.

In der Stufe 2 der Knaben besetzen Leandro Russo und Mario Hafner mit 44.00 Punkten den 22. Rang. Hinter ihnen belegte Manuel Lehmann Platz 27.

Mit insgesamt 48.10 Punkten platzierte sich Fabienne Afftentranger auf den ausgezeichneten 6. Platz und wurde als beste Reidnerin der Stufe 3 Mädchen gekrönt. Auch Simona Russo konnte eine Auszeichnung entgegennehmen und platzierte sich auf Rang 13. Mit sehr guten Resultaten beendeten Lena Arnold (24’), Lisa Hauri (27’) und Selina Vanoli (32’) den Wettkampf.

Nico Zanin startete als einziger Reidner in der Kategorie 3 Knaben und wurde 51.10 Punkten 12ter.

 

Wir sind sehr stolz auf alle Teilnehmer und ihre ausgezeichneten Leistungen! Es war ein sehr schönes Wochenende, zudem wir sicherlich zurückschauen können, wenn das Marzur in zwei Jahren wieder hier in Reiden stattfinden kann.

Simona Russo